SV 1899 Langensteinbach
Leichtathletik

Talentsportfest Mannheim (16.10.2021)

Paul Wenz zum Talentsportfest in Mannheim eingeladen

 

Die Halle am Bundesstützpunkt Leichtathletik in Mannheim war am 16 Oktober 2021 wieder Austragungsort der Talentsichtung der badischen Nachwuchsathleten. Unter Corona-Bedingungen lief es jedoch wieder anders ab als sonst.

Da die Personenzahl in der Halle wie im letzten Jahr begrenzt war, wurden die Athleten des Jahrgangs 2008, die dieses Jahr die Norm erfüllt hatten, in zwei Sessions, einmal am Vor- und einmal am Nachmittag eingeteilt und getestet. Außer Trainern und Betreuern durften keine weiteren Zuschauer anwesend sein und auch das traditionelle gemeinsame Mittagessen sowie das anschließende Training mit den Stützpunktleitern musste leider ausfallen.

Trotz der etwas schwierigeren Umständen präsentierten sich die Nachwuchsathleten unter den Augen der Nachwuchs-Landestrainer mit großem Engagement und guten Leistungen. Wie beim gleichzeitig in Stuttgart ausgetragenen Württembergischen Talentsportfest wurde eine 30 Meter fliegend Zeit ermittelt, ein 40 Meter Lauf über niedrige Hürden absolviert, die Wurf und Stoßfähigkeit mit dem Medizinball getestet, genauso wie die Sprungfähigkeit mit Weitsprüngen aus kurzem Anlauf. Am Ende gab es dann noch den oft ungeliebten 800 Meter Lauf, der bei trockenem aber kühlen Wetter im Freien stattfinden konnte.

Alle Ergebnisse wurden in Punkte umgerechnet und ein/e Mehrkampfsieger/in ermittelt. Die jeweils ersten sechs werden auf jeden Fall zur F-Kadersichtung im November nach Albstadt eingeladen werden. Die anderen müssen darauf noch ein paar Tage warten. Denn auf der Basis der Saisonergebnisse in den Einzeldisziplinen, aber auch aufgrund der Beobachtung und Einschätzung der Landestrainer, wird es noch eine ganze Reihe weiterer Nominierungen geben.  Sicher ist, dass alle, die in Mannheim dabei waren, eine Einladung zu den regionalen Talentstützpunkten in Baden erhalten werden. Sie gehören ab sofort dem „Regionalkader“ Baden-Württemberg an. 

Schön ist, dass es wieder einmal ein SVL-Athlet zur Talentsichtung geschafft hat. Durch tolle Sprung- und Mehrkampfleistungen im letzen Jahr durfte sich Paul Wenz, 2008 über die Einladung freuen und konnte sich mit Trainerin Lia auch in Mannheim toll präsentieren. Wir gratulieren und wünschen für den weiteren sportlichen Werdegang alles Gute!

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

Badische Meisterschaften Aktive in Schutterwald

Badische Meisterschaften in Schutterwald

Bei schönem Wetter starteten Lia Bodemer , Michael Bodemer und Nils Enderle bei den Badischen Meisterschaften der Männer und Frauen in Schutterwald.

Lia hatte einen guten Start über die 100 m und lief diese in 13,70 s.

Michelle konnte gleich zweimal die Bestleistung mit der 4 kg Kugel verbessern auf jetzt 10,44m. Damit belegte sie am Ende den 6 Platz.

Nils hat einen guten Speerwurf Wettkampf gemacht und mit 44,51m ebenfalls einen guten 6. Platz erreicht. Dabei hatte er einen prominenten Beobachter: Johannes Vetter war vor seinem Abflug nach Tokio im Waldstadion, um sich den Speerwurf-Wettkampf anzuschauen. Ihm drücken wir bei Olympia die Daumen und hoffen, dass seine bisher eindrucksvolle Siegesserie anhält.

Zum Seitenanfang

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter Corona-Bedingungen

Corona-VO vom 7. März 2021: Schrittweiser Wiedereinstieg ins Training 

 


Die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz vom 3. März und die darauf aufbauenden Änderungen der entsprechenden Verordnungen des Landes ermöglichen uns ab 8. März wieder einen schritt­weisen Einstieg ins Training. Wir haben uns im Trainerteam auf Eckpunkte verständigt, die das Training im Stadion unter Wahrung eines größtmöglichen Infektionsschutzes ermöglichen sollen. Wir werden dabei in einem ersten Schritt das Training ab den U8 wieder aufnehmen. In einem zweiten Schritt sollen dann die Minis und die Eltern-Kind-Gruppe folgen. Wie auch in der Schule und im öffentlichen Bereich bilden die Begegnungsflächen den neuralgischen Punkt. Daher haben wir uns dazu entschlossen, hier von allen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes einzufordern. Wie bereits im Sommer sind die Umkleiden und WCs geschlossen. Wenn wir uns alle an die auf­ge­stellten Regeln halten, hoffen wir, dass die Zahlen nach Ostern weitere Öffnungsschritte zulassen und wir so langsam wieder in einen geregelten Sportbetrieb zurückkehren können. 

 

Für die über 14jährigen ist derzeit Freizeit- und Amateurindividualsport mit maximal 5 Personen aus 2 Haushalten (Kinder bis 14 Jahre aus den beiden Haushalten zählen nicht dazu) möglich. Trainingsangebote mit bis zu 10 Personen aus verschiedenen Haushalten sind erst ab einer stabilen Inzidenz unter 50 im Landkreis Karlsruhe möglich.

 

Hier geht es zum Infoschreiben an Eltern und Athlet*innen

Zum Seitenanfang

Weihnachtsgrüße (16.12.2020)

Die Leichtathleten wünschen Frohe Weihnachten!


Es ist in diesem Jahr alles anders als sonst: Die Pandemie hat uns fest im Griff und unsere sportlichen Aktivitäten stark eingeschränkt. Die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel werden besonders ruhig werden: Kein Bummel über einen Weihnachtsmarkt, kein Geschenke-Shopping in letzter Minute, feiern nur im engsten Familienkreis und kein gemeinsames Singen in den Gottesdiensten. Wir kämpfen alle mit - in der Hoffnung, dass es im Frühjahr 2021 zum Erfolg führt und sich unser Alltagsleben wie auch der Sport Schritt für Schritt wieder normalisieren kann. Bis dahin werden wir weiter versuchen, auf verschiedene Arten zum individuellen Sporttreiben zu animieren. 


Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest, bereits jetzt einen guten Start ins Jahr 2021 und in unser aller Sinne ein hoffentlich baldiges Absinken der erschreckend hohen Infektionszahlen.  

 

Zum Seitenanfang

Corona-Training (16.12.2020)

Trainingsbetrieb eingestellt: Auch im Dezember nur individuelles Sporttreiben möglich

 


Gemäß der aktuellen verschärften Corona-Vorgaben bleibt der Trainingsbetrieb bis 9. Januar 2021 eingestellt. Ab 16. Dezember sind weiterhin alle öffentliche und privaten Sportanlagen und Sportstätten geschlossen.

 

Als Ausnahme, auch für das Stadion, gilt zurzeit die Nutzung für den Freizeit- und Amateurindividualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushaltes.

 

Weitergehende Information geben die Trainer oder unter info@svl-leichtathletik.de

 

Diese Ausnahme gilt auch für Sport und Bewegung an der frischen Luft außerhalb des Stadions, deshalb bleibt fit und kommt gut ins neue Jahr!

 

Die Leichtathletikabteilung im SVL

Zum Seitenanfang

Clubhaus "Zur Wagenburg" (06.12.2020)

Essen für Zuhause!

 

Bitte nutzt das Angebot! Die coronabedingte Schließung der Gaststätten gilt leider auch für unser tolles „Clubhaus“ – und dem Restaurant „Zur Wagenburg“.


Unser „Clubhaus“, das Restaurant „Zur Wagenburg“ bietet Euch in den nächsten Wochen Sonntags & Feiertags Gerichte außer Haus immer von 11:30 – 13:30 die Ihr auf der Speisekarte der Homepage einsehen könnt. Bestellungen sollten 1 Tag vorher bis 13:00 eingehen.


Weitere Informationen dazu auf der Homepage!

 

Zum Seitenanfang

Talentsportfest Mannheim (10.10.2020)

Julian erringt fünften Platz beim Talentsportfest

 

Die Halle am Bundesstützpunkt Leichtathletik in Mannheim war am 10. Oktober 2020 wieder Austragungsort der Talentsichtung der badischen Nachwuchsathleten. Unter Corona-Bedingungen lief es jedoch anders ab als sonst.

Da die Personenzahl in der Halle begrenzt war, wurden die 70 Athleten des Jahrgangs 2007, die dieses Jahr die Norm erfüllt hatten, in zwei Sessions, einmal am Vor- und einmal am Nachmittag eingeteilt und getestet. Außer Trainern und Betreuern durften keine weiteren Zuschauer anwesend sein und auch das traditionelle gemeinsame Mittagessen sowie das anschließende Training mit den Stützpunktleitern musste leider ausfallen.

Trotz der etwas schwierigeren Umständen präsentierten sich die Nachwuchsathleten unter den Augen der Nachwuchs-Landestrainer Volker Zahn und Christoph Geissler sowie dem Landestrainer Wurf, Lutz Klemm mit großem Engagement und guten Leistungen. Wie beim gleichzeitig in Stuttgart ausgetragenen Württembergischen Talentsportfest wurde eine 30 Meter fliegend Zeit ermittelt, ein 40 Meter Lauf über niedrige Hürden absolviert, die Wurf und Stoßfähigkeit mit dem Medizinball getestet, genauso wie die Sprungfähigkeit mit Weitsprüngen aus kurzem Anlauf. Am Ende gab es dann noch den oft ungeliebten 800 Meter Lauf, der bei trockenem aber kühlen Wetter im Freien stattfinden konnte.

Alle Ergebnisse wurden in Punkte umgerechnet und ein/e Mehrkampfsieger/in ermittelt. Joshua Gora von der LG Salemertal sowie Eliana Vella von der LG Hohenfels gewannen hierbei die Einzelwertung. Die jeweils ersten sechs werden auf jeden Fall zur F-Kadersichtung im November nach Albstadt eingeladen werden. Die anderen müssen darauf noch ein paar Tage warten. Denn auf der Basis der Saisonergebnisse in den Einzeldisziplinen, aber auch aufgrund der Beobachtung und Einschätzung der Landestrainer, wird es noch eine ganze Reihe weiterer Nominierungen geben. Aus ganz Baden-Württemberg werden insgesamt ca. 80 Athletinnen und Athleten nach Albstadt eingeladen, von denen dann wiederum ca. 40 den diesjährigen Talentkader bilden werden.

Sicher ist, dass alle, die in Mannheim dabei waren, eine Einladung zu den regionalen Talentstützpunkten in Baden erhalten werden. Sie gehören ab sofort dem „Regionalkader“ Baden-Württemberg an. (Bericht BLV)

Ergebnisse männlich 

 

Platzierungen Jungs:

Joshua Gora (LG Salemertal)
Johannes Rogg (SV Gottenheim)
Maximilian Heck (LAC Freiburg)
Timo Barth (SV 98/07 Seckenheim)
Julian Schmidt (SV 1899 Langensteinbach)
Niklas Kripper (TV Rheinfelden)



Für diesen Erfolg gratulieren wir Julian und wünschen auch weiterhin alles Gute!.

 

 

Zum Seitenanfang